Großer oder kleiner Penis - Wie wichtig ist die Größe wirklich?


Viele Männer machen sich viel zu viel Gedanken bei der Größe ihres Penis. Immer geht es darum, wer den „Größten“ von allen hat. Aber auch Frauen suchen sich lieber Männer aus, die einen großen Schwanz haben. Dabei gibt es so viele Gründe, die für einen klein(er)en Penis sprechen. Wir zeigen dir welche Vor- und Nachteile ein großer Penis hat und welche Aspekte für einen kleinen Schwanz sprechen!

Banner Aliva Apotheke

Der Aufbau:

Zuerst werden wir dir ein wenig die Anatomie eines männlichen Geschlechtsorgans erläutern, sodass du die folgenden Fakten etwas besser nachvolziehen kannst:

Jeder Penis sieht unterschiedlich aus. Er kann etwas dicker oder dünner sein, etwas länger oder kürzer – und oft ist er ein wenig gekrümmt. Er kann manchmal auch weißliche oder gelbliche Punkte haben, dass ist aber völlig normal, denn es handelt sich hierbei um Drüsen. Laut Studie bestimmt die Größe oder Länge eines Penis hier aber nicht die Potenz bzw. die Fruchtbarkeit eines Mannes!

Der Penis und der Hodensack bilden zusammen das äußere Genital des Mannes. Der Penisaufbau umfasst drei Abschnitte: Die Peniswurzel, der Penisschaft und die Eichel. Die Haut umgibt den Penis bis zur Eichel (Penisspitze). Der Penis hat dort eine Öffnung, durch die Urin und Samenflüssigkeit (Ejakulat) austreten können. Die Eichel wird normalerweise von der sogenannten Vorhaut umhüllt. Diese Vorhaut sollte beweglich sein und sich bis hinter die Eichel zurückziehen lassen. Der Peniskörper (Corpus) oder Schaft ist an seinem Ansatz von einem Muskel umgeben. In ihm liegen drei Schwellkörper - diese können den Zustand des Penis verändern:

goSpring Banner02

Die Schwellkörper schwellen bei sexueller Erregung an. Sie werden mit Blut gefüllt. Dadurch kommt es zur Erektion, d.h., der Penis wird größer und hart (auch: „Steifer“ genannt). Doch nicht jeder Penis schwillt gleichermaßen bei sexueller Erregung an. Neben kleinen individuellen Unterschieden der Penisgröße und Länge gibt es grundsätzlich zwei verschiedene Penis-Arten – den Fleischpenis und den Blutpenis.

Der klassische Fleischpenis ist bereits im nicht erigierten Zustand relativ groß und wächst infolge sexueller Erregung verhältnismäßig wenig. Der Blutpenis ist bei nicht vorhandener Erektion verhältnismäßig klein. Seine Größe steigert sich jedoch merklich, sobald infolge sexueller Erregung Blut in die Schwellkörper fließt. Ein Blutpenis kann im erigierten Zustand durchaus doppelt so groß sein wie im schlaffen Zustand.

Fakt ist:  Ein Blutpenis kann im steifen Zustand genauso groß sein wie ein erigierter Fleischpenis. Hinsichtlich der sexuellen Leistungsfähigkeit unterscheiden sich die beiden Penis-Arten also nicht.

C date de 728x90 erotische abenteur 213433

Wann gilt ein Penis als klein bzw. groß?

Wichtig ist auch zu wissen, ab welcher Länge das männliche Geschlechtsorgan als besonders klein bzw. groß gilt. Dabei zählt der Umfang natürlich auch eine Rolle.

Der weltweite Durchschnittswert eines erigierten Penisses liegt bei 14,6 cm. In Deutschland beträgt die durschnittliche Länge lediglich 13,4 cm. Die "normale" Länge eines erigierten Penisses beträgt also ca. 13-14 cm. Im schlaffen Zustand sollte er zwischen 8-10 cm messen. Der durchschnittliche Umfang beträgt 12,7 cm.

Klein: Wenn ein Penis im unerigierten Zustand, weniger als 5 cm misst, und errigiert unter 7,5 cm, ist er deutlich unter den Durschnitt und zählt somit zu den kleinen Penissen. Hier kann der Umfang bis zu 11 cm betragen.

Groß: Von einem großen Penis, kann man ab einer Länge von 17,5 cm und einem Umfang von bis zu 13,8 im erigierten Zustand sprechen.

Vorteile eines kleinen Penis

JA, es gibt Vorteile einen Kleineren zu haben! Viele in der heutigen Zeit kennen das Sprichwort „desto größer desto besser“. Dieses wird gerne in allen Bereichen des Lebens verwenden – eben auch da wo es nicht hingehört. Das männliche Glied befriedigt eine Frau nämlich nicht zwingend durch die Länge oder die Zentimeter. Deshalb werden wir dir in diesem Artikel verraten, was du über die Größe des männlichen Geschlechtsorgan wissen solltest!

lovescout 24

Zuerst die Aspekte die für einen kleinen Penis sprechen:

1. Der G-Punkt

Ach, wir haben alle schon mal von dem Mysterium des G-Punktes gehört. DIE erogene Zone der Frau. Dieser G-Punkt liegt an der Vorderwand der Scheide, etwas 5-6cm vom Scheideneingang entfernt, welcher uns in Erregungszustände versetzen kann, die wir Frauen beim Sex nur sehr selten erleben. Und man glaubt es kaum, aber Männer mit einem kleinen Penis schaffen es tatsächlich viel öfter, diesen Punkt zu erregen. Große Penisse reiben nämlich meistens einfach daran vorbei. Bei kleinen Penissen ist die Orgasmuswahrscheinlichkeit also viel höher!

2. Der Blowjob ist angenehmer

Der Durchschnitt von der Tiefe eines Mundes ist kleiner, als die Größe eines Durchschnittspenis. So wird der Blowjob nicht selten zu einer Herausforderung für uns Frauen. Einen kleinen, unterdurchnittlichen Penis hingegen, können wir vollständig in den Mund nehmen - ohne auch nur einen Würgereflex zu bekommen. Dadurch können wir unseren Mündern freien lauf lassen. Wir brauchen keine Angst zu haben, würgen zu müssen oder unseren Partner ernsthaft zu verletzen. Das wird nicht nur für Frauen viel angenehmer, sondern auch für ihn viel intensiver.

spring de banner

3. Keine Schmerzen beim Sex

Bei einigen Sexstellungen kann der Penis ziemlich tief in die Vagina eindringen. Bei besonders gut bestückten Männer ist das für uns Frauen aber nicht mehr befriedigend - sondern ziemlich schmerzhaft. Ein großer Schwanz stoßt öfters und zu stark an den Muttermund an und verletzt ihn dabei meistens ziemlich stark. Dadurch kann es sogar zu Blutungen und Bauchschmerzen kommen. Bei Männer mit kleinen Penissen kann es (wortwörtlich) gar nicht so weit kommen, da er nicht (so stark) an deine Gebärmutter stoßen kann. Ihr könnt euch in allen möglichen Kamasutra-Stellungen austoben, ohne dass die Scheide zu schnell trocken oder wund wird und ohne jegliche Schmerzen! Ist das nicht toll?

4. Er kann andere Dinge im Bett besser

Viele Frauen, nein eigentlich jede Frau mag intensive, ausgedehnte Vorspiele. Leider haben Männer mit einem großen Penis aber auch nicht mehr zu bieten - als einen großen Penis. Das liegt wahrscheinlich daran, dass sie sich viel zu sehr auf ihrer „Größe“ ausruhen und die restlichen Dinge vernachlässigen. Männer mit einem „Kleinen“ hingehen, sind Experten in Bereichen wie lecken, fingern oder anderen Dingen. Somit ist die Wahrscheinlichkeit auch hier größer, durch einen Cunnilingus-Experten zum Orgasmus zum kommen.

doctor abc maenner banner

5. Die Vagina bleibt feucht

Wie bereits erwähnt bleibt auch deine Vagina beim Sex mit kleinen Penissen länger feucht. Ein großer Penis kann deine Lustgefühle manipulieren, indem er dich durch Schmerzen von erotischen Gedanken wegbringt. Man denkt nur noch an die Schmerzen – nicht mehr wirklich an den Sex - was eine Frau natürlich weniger feucht macht. Außerdem neigen Frauen mit hormonellen Schwankungen dazu, weniger feucht zu werden, wodurch ihnen ein kleinerer Penis natürlich gelegen kommt.

5. Mehr Ausdauer

Man glaubt es kaum, aber Männer mit kleinen Penissen fällt es leichter eine Erektion aufrecht zu erhalten. Sie sind stabiler und vor allem härter als „große Penisse“. Mehr Ausdauer und einen steifen, harten Penis - was will man mehr?

Nachteile:

Die Punkte die gegen einen kleinen Penis sprechen sind klar: Wir spüren ihn weniger. Ein Mann mit einem kleinen Penis, wird bei einer Frau die besonders „weit“ ist, nicht viel spüren und anders herum. Bei einem großen (breiten) Penis hingegen wird die Vagina einem fast immer extrem eng vorkommen, wodurch man auch an den inneren empfindlichen Scheidenwänden für mehr Erregung sorgen kann.

neu banner

Vorteile eines großen Penis

Nun kommen wir auch schon zu den Vorteilen, die für einen Mann mit einem dickeren und größeren Schwanz sprechen. Um ganz ehrlich zu sein, finden Frauen keine wirklichen Argumente, die explizit für einen "besonders Großen" sprechen. Viel eher geht es hierbei um sexuelle Phantasievorstellungen die bei einer Frau durch einen großen Penis ausgelöst werden. Dennoch kann man sagen, dass auch ein großer Penis Vorteile mit sich bringt...

1. Erregen des A-Punktes

Den besagten G-Punkt der Frau kennen wir bereits. Nun gibt es also noch einen A-Punkt? Ja und dieser soll sogar noch sensibler als der G-Punkt sein und somit intensivere, multiple vaginale Orgasmen auslösen können.

Diesen besagten Punkt, auch AFE-Zone (Anterior Fornix Erogenous Zone) genannt, finden wir innerhalb der Vagina, kurz vor dem Gebärmuttermund in Richtung Bauchdecke. Da dieser tief innerhalb der Vagina liegt, ist es selbstverständlich, dass man mit einem großen Penis diese Zone leichter erreichen kann.

Wenn er richtig stimuliert wird, sorgt er für eine extrem feuchte Scheide. So kann ein großer Penis die Scheidentrockenheit, die er normalerweise auslöst, gut ausgleichen. Außerdem soll der A-Punkt die Lust der Frau ins unendliche steigern können - Orgasmus garantiert sozusagen! 

orion maennerwelt

Wie stimulierst du den A-Punkt richtig?

Da der A-Punkt in der Nähe des Gebärmuttermundes liegt, ist es schwierig diese Zone perfekt zu stimulieren, ohne den Muttermund zu verletzen. Hier ist Feinfühligkeit gefragt! Ein großer Penis erleichtert einem zwar, an diesen Punkt heranzukommen, wenn man aber nicht weiß wie man mit so einem Prügel umzugehen hat, erreicht man das Gegenteil von Befriedigung! Nämlich eine unbefriedigte Frau die fast ausschlißlich Schmerzen empfindet.

Aber auch mit einem Sextoy wie ein Dildo oder ein Vibrator - oder mit den Fingern - erreichst du die AFE-Zone. Am besten bewegst du deine Finger dabei so weit es geht nach hinten und nach oben Richtung Bauchdecke. Jetzt kannst du einfach (so fest wie du es gerne hast) deinen Finger dagegen drücken und sie nach oben und unten bewegen (Hier erfährst du mehr zum Thema Selbstbefriedigung). Bei einem Vibrator oder Dildo solltest du darauf achten, dass die Sextoys an der Spitze etwas leicht nach oben gebogen sind, denn dadurch wird der A-Punkt bestmöglich stimuliert.

Alternativ kannst du mit Hilfe einer Yoni-Massage die AFE-Zone stimulieren.

2. Nicht besonders lang, sondern besonders breit

Meistens wird mit der "Größe" des Penisses eigentlich die "Breite" gemeint. Es spielt nähmlich nicht nur die Größe, sondern auch die Breite eine Rolle. Desto dicker der Penis, desto intensiver ist die Reibung an den lustempfindlichen Scheidenwänden der Frau. Sie fühlen dadurch mehr beim Sex und bekommen einen längeren und stärkeren Orgasmus.

hunkemoller banner

Nachteile:

Die bereits oben genannten Nachteile wie Verletzen des Muttermundes, weniger Ausdauer, Austrocknen der Scheide usw., sprechen gegen einen großen Penis. Falls Männer jedoch lernen, wie sie mit einem größeren Schwanz umzugehen haben, können sie ein Großteil der Nachteile zu ihren Vorteilen machen. Sie können beispielsweise versuchen, mit viel Feingefühl den A-Punkt zu stimulieren, ohne dabei den Muttermund zu verletzen. Oder sie könnten sich darüber informieren, wie sie eine Frau beim Vorspiel mehr befriedigen (durch den Mund oder die Hände).

Wie du siehst, haben besonders große - aber auch kleinere Penisse - gewisse Vor- und Nachteile.

Auf unserer Welt gibt es nicht grundlos Männer mit unterschiedlichen Penisgrößen: groß, klein, dick, dünn,...Jede Frau hat verschiedene Bedürfnisse und Vorlieben, weshalb man hier auch nicht genau sagen kann, wann ein Penis „perfekt“ ist.

Männer sollten sich nicht zu sehr auf ihre Penisgröße versteifen, sondern sich viel mehr auf die Technik konzentrieren und darauf, ob ihre Partnerin mit dem Sex zufrieden ist. Viel wichtiger als die Länge, ist nämlich stets der richtige Umgang. Nicht immer liegt es an dem Penis, der den Frauen sexuelle Befriedigung schenkt, sondern an dem Mann der weiß, wie wir es gern haben!

Hast du vielleicht Erektionsstörungen, oder Probleme mit deiner Potenz? Kein Problem! - GoSpring wird dir garantiert helfen! - Hier kommst du zu den Produkten.

( Unser Blogbeitrag zu GoSpring findest du: Hier)

first affair banner 2

Hat die dieser Blogbeitrag weiter geholfen? Wir würden uns über ein Feedback von dir freuen! Unten kommst du zu den Kommentaren. Gerne beantworten wir die hier auch deine Fragen zum Artikel!

Gerne kannst du auch unseren Newsletter abonnieren! Hier informieren wir dich regelmäßig über die beliebtesten Sex-Themen und verlinken dich auch auf unsere neusten Artikel!

2 Kommentare

  • Der Beitrag war sehr interessant, auch wenn das eine individuelle Entscheidung ist welche Größe Länge und Umfang ist kein bzw normal oder groß. Danke für eine kurze Rückmeldung im voraus
  • Hi Johannes,

    Vielen Dank für dein Feedback!

    Der weltweite Durchschnittswert eines erigierten Penisses liegt bei 14,6 cm. In Deutschland beträgt die durschnittliche Länge lediglich 13,4 cm. Die "normale" Länge eines erigierten Penisses beträgt also ca. 13-14 cm. Im schlaffen Zustand sollte er zwischen 8-10 cm messen. Der durchschnittliche Umfang beträgt 12,7 cm.

    Klein: Wenn ein Penis im unerigierten Zustand, weniger als 5 cm misst, und errigiert unter 7,5 cm, ist er deutlich unter den Durschnitt und zählt somit zu den kleinen Penissen. Hier kann der Umfang bis zu 11 cm betragen.

    Groß: Von einem großen Penis, kann man ab einer Länge von 17,5 cm und einem Umfang von bis zu 13,8 im erigierten Zustand sprechen.

    Viele Grüße
    Dein Alles über Liebe Team

Was denkst du?

Unwiderstehliche Angebote

Hier hast du die Möglichkeit,  dich beim erotischsten Newsletter im deutschsprachigen Raum anzumelden. Wir informieren regelmäßig über die neusten Sextoys und besten Rabattaktionen eurer Lieblingsseiten. Auch kostenlose Inhalte wollen verkauft werden.

Deine Daten sind sicher. Hier ist unsere Datenschutzerklärung.